Natur Archive | Das Gesäuse in der Steiermark
Suche

Naturjuwel Gesäuse

Winterwunderland Gesäuse

Mehr Natur geht nicht.

Die Gesäuseberge werden vom Schnee zugedeckt, die Flusslandschaften verwandeln sich zu beeindruckenden Welten aus Wasser und Eis. Man kann sich auf Spurensuche im Schnee begeben oder eigene Spuren hinterlassen.

Es wird stiller im Gesäuse. Die Tiere legen die verdiente Winterruhe ein und die Menschen? Sie nutzen die kalte Jahreszeit zum Rückzug in die eigenen vier Wände und zum Durchschnaufen. Könnte man meinen und wird auch teilweise stimmen, aber dann hört man da einen Juchzer von der Rodelbahn oder sieht dort den glücklichen Blick zurück nach der Skitourenabfahrt im Pulverschnee. Also auch im Winter wird es im Gesäuse kein bisschen leise, denn die Aktivitäten in der weißen Gesäusenatur locken die Menschen hinaus.

Ganz ruhig bleiben.

Leise ist trotzdem ein großgeschriebenes Wort, vor allem im Nationalpark. Bei all dem „Juhu“ sollte eines beachtet werden: „Genieße die Stille und störe sie nicht unnötig“. Die Winterruhe der Tiere hat ihren Sinn und auch erholungssuchende Menschen freuen sich über „Weniger Laut ist mehr Leise“. Erholung findet man auch im Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen, nämlich beim Winterwandern, romantisch Schlittenfahren oder beim Reiten durch die knirschende Winterlandschaft.

Sportlich bleiben.

Also: Langlaufen, Skifahren, Eislaufen, Skitouren gehen, sich mit Schneeschuhen ausrüsten, runterrodeln, mit dem Pferdeschlitten mitfahren oder sich im Eisstockschießen probieren – all das ist im Gesäuse möglich, denn die natürlichen Bedingungen dafür sind gegeben. Anblicke von „echtem“ Schnee, Eiskristallen und funkelnden Winterwäldern lassen einen staunen. Denn die Natur im (Natur)Winter verzaubert.

Unsere BaseCamps

Nationalpark Gesäuse

Jö schau – ein Nationalpark mitten in Österreich! Die Berge so schroff, die Wälder so gemischt. Alles hat hier Maß und Ziel. Im Nationalpark Gesäuse heißt dies: „Natur Natur sein lassen“. Darum liegen Baumstämme im Wald und bieten für allerlei Getier Heimat. Da fühlen sich dann alle wohl – so frei und nebeneinander.

Naturpark Steirische Eisenwurzen

Da sprudelt die Salza, dort entspringt ein Gebirgsbach und am besten wandert man durch die Wasserlochklamm, um sich unters Wasser zu mischen. Dabei begegnet man seltenen Pflanzen und im GeoDorf Gams sogar Tieren aus der Erdgeschichte. Im Rest des Naturparks heißt es „schützen durch nützen“ – ein Slogan der Naturparkspezialitäten hervorbringt, wegen derer man ein bisserl länger „hängen“ bleibt.

Winter im Gesäuse.

Wenn sich das weiße Kleid übers Land gelegt hat, fängt die Freude erst richtig an.

Natur Angebote

Highlights aus dem Gesäuse

Angebot

BaseCamp Fliegenfischen

ab249€

BaseCamp Fliegenfischen

Wilde Unterwasser-Bewohner

Weil das Gesäuse keine Kompromisse macht, sind hier nicht nur die Berge wild, sondern auch seine Bewohner. Ja, selbst die Unterwasser-Bewohner. Und weil hier einfach alles immer Königsdisziplin ist, dekliniert man diese freilich auch beim Fischen durch. Sitzen, werfen, warten kann jeder. Fliegenfischen hingegen will gekonnt sein. Wildfang in der steirischen Wildnis: Das passt. Und wie genau man diesen Fang nun an die Fliege kriegt, das lernt man im Basecamp Fliegenfischen. Wolfgang Windhager leitet das Basecamp und so gern er seine Fische auch im Wasser hat, ein bisschen etwas sollte bleiben von der Idee des Nahrungserwerbs. Wer einen Fisch fängt, darf diesen daher auch mit nach Hause nehmen. Zum Angeben. Und Verspeisen.

Angebot merken
Angebot

Luchs Trail

ab336€

Luchs Trail

Durch Österreichs wilde Mitte

Wandern in der Gegenwart des Wunderbaren: am Luchs Trail ist das wunderbare Wesen des Luchses zwar zuallermeist nicht sicht- aber dafür umso mehr spürbar. Durchstreift doch dieser neue Weitwanderweg in einer großen Schleife auf zumindest 11 Tagesetappen „Österreichs Wilde Mitte“ im Dreiländereck Oberösterreich, Steiermark und Niederösterreich. Seine Route folgt dabei den ökologischen Trittsteinen der international anerkannten Schutzgebiete Nationalpark Kalkalpen, Nationalpark Gesäuse, Naturpark Steirische Eisenwurzen und Wildnisgebiet Dürrenstein, die heute wieder das Habitat einer stabilen Luchspopulation bilden.

Angebot merken
Angebot

Gesäuse Hüttenrunde

ab338€

Gesäuse Hüttenrunde

Von Hütte zu Hütte in bis zu 7 Etappen

„Universität des Bergsteigens“ – so wird das Gesäuse seit den frühen Anfängen des Alpinismus bezeichnet. Wer die legendenumwobenen Berge hier erklimmen kann, kann es überall anders auch – so die Prämisse.

Angebot merken