Suche
Bestätigung

Die Aktivität »Raftingtour« wurde zu deiner Wunschliste hinzugefügt.

Arzberghöhle

Der Bär ist los

Bereits Goethe wusste, der Bär brummt nach der Höhle, in der er geboren ist. In der Arzberghöhle brummen die Bären heute noch. Zwar sind die Höhlenbären, wie sie in der letzten Kaltzeit lebten, so nicht mehr existent, Zähne und Knochenreste können von den bis zu 1200 Kilogramm schweren Kolossen jedoch gegenwärtig noch in fossiler Form zu finden sein.

Mit Licht ins Dunkel

Die Arzberghöhle befindet sich circa dreieinhalb Kilometer westlich von Wildalpen. Es fällt nicht sonderlich schwer, sich vorzustellen, wie hier vor tausenden von Jahren Bären ihrem gemütlichen Trott nachgingen. Bereits der steile Zustieg durch den Buchenwald über ein alpines Steiglein lässt den ein oder anderen zotteligen Gesellen vorm inneren Auge aufblitzen. Hauste der Bär doch hauptsächlich im Winter in der Höhle. Wie es sich für Höhlenforscher gehört, betritt man die Höhle ausgerüstet mit Helm und Stirnlampe, ein staatlich geprüfter Höhlenführer sorgt derweil für Sicherheit und alle nötigen Informationshappen.

Palast der Unterwelt

Das Abtauchen in die Unterwelt hat es in sich. Ein paar Grad kälter, ein paar Meter tiefer, nur Schwindelfreie und Trittsichere sollten sich auf die drei stündige Tour begeben. Das insgesamt 1021 Meter lange Gangsystem, das sich über 200 Meter Horizontale erstreckt, muss teilweise mit viel Körpereinsatz erschlossen werden. So verbindet beispielsweise eine 8 Meter lange Leiter den Haupteingang mit der Vorhalle. Zwischendurch weiß man gar nicht mehr wovor es einem mehr schwindelt, den Geschichten über Eiszeitjäger und Fledermäuse oder schlicht und einfach vor der atemberaubenden Höhlenkulisse.

Die aktuellen Öffnungszeiten findest du auf der Website der Gemeinde Wildalpen.

Geographische Lage

Kontakt

Diesen Beitrag teilen

Weitere Betriebe im Umkreis

Highlights aus dem Gesäuse

Campingplatz „Forstgarten“
Gstatterboden

Campingplatz „Forstgarten“

Campingplatz „Forstgarten“

Gstatterboden

Das Zelt aufschlagen…

…und das Auto für länger stehenlassen. Das kann man am Campingplatz Forstgarten inmitten des Nationalparks Gesäuse. Das Angebot rundherum ist groß und so manche Hütte direkt vom Gelände aus erwanderbar.

...

Betrieb merken
Lahnalm
Weng

Lahnalm

Lahnalm

Weng

Manchmal darf man die Zeichen einfach nicht übersehen. Im Fall der Lahn-Alm ist das auf alle Fälle so. Wenn man nämlich von Admont kommend Richtung St. Gallen fährt, dann steht links nach dem Buchauer Sattel ein ...

Betrieb merken
Mengg Alm, Selbstversorgerhütte
St. Gallen

Mengg Alm, Selbstversorgerhütte

Mengg Alm, Selbstversorgerhütte

St. Gallen

Die Mengg Alm, in ruhiger, sonniger Lage inmitten von Wald und Wiesen gelegen – „Natur pur“ zum Erholen und Genießen. Lernen Sie die Gemütlichkeit der Nationalpark-Region, die Vorzüge von offenem Kamin und Holzofen kennen...

Betrieb merken
Erlebniszentrum Weidendom
Admont

Erlebniszentrum Weidendom

Erlebniszentrum Weidendom

Admont

Das Herz des Nationalparks

Mitten im Nationalpark an der Abzweigung zu Johnsbach befindet sich eine wahre Oase inmitten der Wildnis: Da hat sich nämlich der Weidendom eingenistet. Das lebende Bau(m)werk im Nationalpark ist schön ...

Betrieb merken
JUFA Hotel Schloss Röthelstein
Admont

JUFA Hotel Schloss Röthelstein

JUFA Hotel Schloss Röthelstein

Admont

Das Barockschloss mit seiner langjährigen Geschichte bietet einen atemberaubenden Blick über das Gesäuse. Es wird als JUFA-Hotel geführt und besticht durch Besonderheit zu einem leistbaren Preis. Der Besuch lohnt sich immer, ob zu einem Kaffee mit ...

Betrieb merken
Moaralm
Ardning

Moaralm

Moaralm

Ardning

Unsere Moaralm befindet sich in einer ruhigen, südseitigen Lage auf einer Seehöhe von 1.100 Meter. Sie ist ideal für Genießer, die viel Ruhe und Erholung suchen oder zum Wandern in der umliegenden Bergwelt. Von Mitte Mai bis Mitte September sind ca. 15...

Betrieb merken
Ebneralm
Johnsbach

Ebneralm

Ebneralm

Johnsbach

Diese Teufelsklamm!

Vor ihr zweigt der Weg-Nr. 85/669 ab und führt in einer Stunde direkt auf die Ebneralm, wo man mit einem herrlichen Ausblick belohnt wird. Wenn man die Johnsbacher Almenrunde wandert, dann ist die Ebneralm die zweite, ...

Betrieb merken
Jagdhütte Hochscheiben
Gstatterboden

Jagdhütte Hochscheiben

Jagdhütte Hochscheiben

Gstatterboden

Die ehemalige Jagdhütte liegt direkt neben der Mountainbikestrecke „Hochscheibn“ mit herrlichem Blick auf das Buchsteinmassiv und dem Tamischbachturm. Die romantische Hütte mit ganz besonderem Flair ist mit einer Küche mit ...

Betrieb merken
Weitere Betriebe laden