Suche
Bestätigung

Die Aktivität »Raftingtour« wurde zu deiner Wunschliste hinzugefügt.

Schneeschuh BaseCamp

Schneeschuh BaseCamp

Schneeschuh BaseCamp

Winterschlapfen

Das Gesäuse muss man sich erarbeiten, gerade auch im Winter. Wer hoch hinaus will, der muss gehen. Aber nicht zwingend auf Fellen. Wie der Skitourengeher bewegt sich aber auch der Schneeschuhwanderer im freien Gelände und muss daher allfällige Gefahren im winterlichen Gelände erkennen und abschätzen können. Das Basecamp Schneeschuh vermittelt den Teilnehmern daher wesentliche Inhalte aus der Lawinenkunde: Umgang mit der Sicherheitsausrüstung - sprich: mit LVS-Gerät, Schaufel und Sonde -, Verschüttetensuche, Planung der Tour, Einschätzung des Geländes, Wahl und Spurenanlage. Geschlapft wird natürlich auch genug. Denn im Gesäuse gilt: Genuss ist Muss - auch wenn man dafür garantiert schwitzen muss. Aber Fleiß und Preis reimen sich ja auch nicht umsonst.

Was erwartet mich?

Genussvolles Geschlapfe im Schee und eine fundierte Einführung in die Sicherheitsthematik von Wintersport im freien Gelände. Die Teilnehmer erlernen in enger Verflechtung von Theorie und Praxis die Einschätzung von Gefahren im freien Gelände und das richtige Verhalten in diesem.

Was bringt mir das?

Sicherheit. Wie auch beim Skifahren gilt: Nur weil nichts passiert ist, war man nicht sicher unterwegs. Wer mit dem erforderlichen Wissen – und Können – ausgestattet ist, der schlapft wesentlich entspannter durch den Schnee. Ziel ist die Befähigung der Teilnehmer zur selbstständigen Planung und Durchführung von Schneeschuhtouren im freien Gelände.

Leistungen

  • Volle 3 Tage Grundausbildung mit Theorie und Praxis – Kursleitung durch einen erfahrenen
    autorisierten Gesäuse Bergwanderführer

    • Qualitativ hochwertige Ausbildung in Kleingruppen bis max. 8 Personen
    • Theorieeinheiten über Lawinen, Benutzung der LVS-Ausrüstung und Verhalten im winterlichen Hochgebirge
    • Theorie Tourenplanung und richtige Tourenwahl
    • Praxis selbständige, sichere Begehung von alpinen Schneeschuhtouren: Erlernen und Üben der Technik beim Schneeschuhgehen sowie richtige Spuranlage
    • Praxis Lawinenunfallmanagement: Verhalten bei einem Lawinenunfall und Benutzung der LVS-Ausrüstung
    • Praxis Erkennen deiner eigenen Grenzen und das Erkennen von Gefahrenbereichen
    • Theorie und Praxis richtiges Verhalten bei Gefahrensituationen und Unfällen
    • 2 geführte Schneeschuhtouren im Gesäuse, auf denen du dein gelerntes Wissen anwenden kannst
  • Leihausrüstung Sicherheitsset: LVS Gerät, Lawinensonde, Lawinenschaufel
  • Dein Basislager: 2 Nächtigungen im Hotel Spirodom**** in Admont inkl. Frühstücksbuffet und Abendessen (3-Gang)

Preise 2019/20

BaseCamp ohne Nächtigung € 244,00
BaseCamp mit Nächtigung im Hotel Spirodom**** Admont
inkl. Halbpension im Doppelzimmer
ab € 384,00

Termine 2019/20

  • 27 . – 29. Dezember
  • 03. – 05. Jänner
  • 17. – 19. Jänner
  • 24. – 26. Jänner
  • 21. – 23. Februar
  • 28. Februar – 01. März

BaseCamp mit Übernachtung

BaseCamp ohne Übernachtung

Programmablauf

BaseCamp, Tag 1:
Um 09:00 Uhr wirst du im Hotel Spirodom**** von deinem Bergwanderführer begrüßt. Nach einer kurzen Vorstellung des Kursprogramms geht es gleich zum Ausrüstungscheck. Bis zu Deiner ersten Schneeschuhtour musst du dich allerdings noch bis zum Nachmittag gedulden, denn zwischen 10:00 Uhr und 13:00 Uhr steht eine Theorieeinheit an: Du lernst die Theorie über die Lawinenverschüttetensuche mit deinem LVS-Gerät, das Sondieren und das Ausgraben eines Verschütteten. Du erfährst aber auch vieles über die Vermeidung von Lawinenunfällen: Wie entstehen Lawinen, wie interpretiert man einen Lawinenlagebericht, welches Gelände sollte man meiden usw.
Nach einer Mittagspause ist es dann endlich soweit: Du unternimmst deine erste kleine Schneeschuhtour mit etwa 400 HM Aufstieg. Dabei lernst du gleich die richtige Technik für das Gehen mit Schneeschuhen.
Nach dem Abendessen planst du in der Gruppe die Tour für den nächsten Tag.

BaseCamp, Tag 2:
Der zweite Tag des BaseCamps steht ganz im Zeichen der Praxis: Du bist den ganzen Tag auf einer Schneeschuhtour mit etwa 800 HM Aufstieg unterwegs und lernst dabei viel über die Orientierung im Gelände, die richtige Spuranlage und Analyse von potenziellen Lawinengefahrenstellen in der Praxis. So kannst du dein – in der Theorie am Vortag – erlerntes Wissen, gleich in die Praxis umsetzen.

BaseCamp, Tag 3 & Individuelle Abreise:
Der dritte Tag am Schneeschuh BaseCamp ist der Sicherheitstag. Nach dem Frühstück geht es um 09:00 Uhr los mit Lawinenunfallmanagement in der Praxis: Das was du am ersten Tag in der Theorieeinheit über die Lawinenverschüttetensuche mit deinem LVS-Gerät, das Sondieren und das Ausgraben eines Verschütteten gelernt hast kannst du nun intensiv in der Praxis üben. Zusätzlich zeigt dir dein Bergführer die Grundzüge der Ersten Hilfe in den Bergen.
Um etwa 15:00 Uhr endet das Schneeschuh BaseCamp und du bist bereit für deine ersten selbstständig durchgeführten moderaten Schneeschuhtouren.

Voraussetzungen

  • Erfahrung im alpinen sommerlichen Bergwandern
  • Grundkondition für ganztägige Touren und bis zu 600 Höhenmetern
  • Mindestalter: 12 Jahre (bei entsprechender Kondition und Motivation)

Ausrüstung

Folgende Ausrüstung muss für das Schneeschuhwandern selbst mitgebracht werden:

  • Schneeschuhe für den Alpineinsatz: sogenannte „Moderns“ mit Harschkrallen an der Seite und an der Bindung sowie Steighilfe (zB MSR Denali EVO).
  • Dazu Skistöcke/Wanderstöcke mit großem Teller.

Diese Ausrüstung kann gegen Voranmeldung oder online beim Pörl Sport Shop in Admont ausgeliehen werden. (Kosten: € 15,00 pro Tag)

  • Mindestens knöchelhohe Wanderschuhe mit Profilsohle ZB von Vibram (Kategorie B/C): Die Schuhe müssen jedenfalls warm, hoch genug und wasserfest sein, da du sonst nasse und kalte Füße bekommst.
  • Gamaschen
  • Atmungsaktive mehrschichtige Wanderbekleidung inkl. Softshelljacke oder ähnliches
  • Haube und 2 Paar wasserfeste Handschuhe
  • Rucksack mit gutem Tragesystem und mindestens 25 Liter groß
  • Sonnenschutz (Sonnenbrille mit UV-Filter, Sonnencreme mind. LSF 30, Lippenschutz mind. LSF 20, Sonnenschutz für den Kopf)
  • Wasserflasche mind. 1,5 Liter (je nach eigenem Bedarf)
  • Atmungsaktive Wind- & Regenschutzkleidung Jacke und Hose

Nicht im Leistungsumfang enthalten

  • Speisen und Getränke außerhalb Übernachtung/Halbpension
  • Transfers vor Ort in Fahrgemeinschaften
  • Individuelle Trinkgelder


Gut zu wissen

Bei Schlechtwetter, kritischer Lawinensituation, sonstigen schlechten Verhältnissen oder unvorhergesehene Naturereignisse ist eine Programmänderung vorbehalten. Es gibt daher auch keine Garantieübernahme für die Durchführbarkeit des ausgeschriebenen Kurses. Deine Sicherheit geht vor, daher bitten wir dich zu berücksichtigen, dass dein fachkundiger Führer auch vor Ort entscheiden kann, die Tour u.a. wegen Schlechtwetter, abzuändern. Vielen Dank für dein Verständnis!

Buchung BaseCamp mit Übernachtung

Buchung BaseCamp ohne Übernachtung

 

Reiseveranstalter

Trail Angels GmbH
Obervellach 15
9821 Obervellach, AT
T 0043 4782 93093
office@trail-angels.com

 

ab 244€

Geographische Lage

Kontakt

Diesen Beitrag teilen

Weitere Angebote

Highlights aus dem Gesäuse

Bergklettern Gesäuse
Angebot

BaseCamp Klettern

ab 320€

BaseCamp Klettern

Steiler Wahnsinn

Das Gesäuse hat bekanntlich nicht nur einen Trumpf in der Hand, sein ultimatives Ass im Ärmel ist jedoch ohne Zweifel der Fels. Von der Enns weg schießen Wände in den Himmel, die man allenfalls in den Dolomiten vermuten würde - keinesfalls in der Steiermark. Aber das Gesäuse ist nun einmal eigen. Und besonders. Um in seinem steilen Fels zu bestehen, braucht man Schmackes, Zeit - und ein gewisses Faible fürs Abenteuer. Was die Wände einem sonst noch abverlangen, das kann man lernen. Im BaseCamp Klettern.

Angebot merken
Angebot

BaseCamp Fliegenfischen

ab 249€

BaseCamp Fliegenfischen

Wilde Unterwasser-Bewohner

Weil das Gesäuse keine Kompromisse macht, sind hier nicht nur die Berge wild, sondern auch seine Bewohner. Ja, selbst die Unterwasser-Bewohner. Und weil hier einfach alles immer Königsdisziplin ist, dekliniert man diese freilich auch beim Fischen durch. Sitzen, werfen, warten kann jeder. Fliegenfischen hingegen will gekonnt sein. Wildfang in der steirischen Wildnis: Das passt. Und wie genau man diesen Fang nun an die Fliege kriegt, das lernt man im Basecamp Fliegenfischen. Wolfgang Windhager leitet das Basecamp und so gern er seine Fische auch im Wasser hat, ein bisschen etwas sollte bleiben von der Idee des Nahrungserwerbs. Wer einen Fisch fängt, darf diesen daher auch mit nach Hause nehmen. Zum Angeben. Und Verspeisen.

Angebot merken
Angebot

Luchs Trail

ab 336€

Luchs Trail

Durch Österreichs wilde Mitte

Wandern in der Gegenwart des Wunderbaren: am Luchs Trail ist das wunderbare Wesen des Luchses zwar zuallermeist nicht sicht- aber dafür umso mehr spürbar. Durchstreift doch dieser neue Weitwanderweg in einer großen Schleife auf zumindest 11 Tagesetappen „Österreichs Wilde Mitte“ im Dreiländereck Oberösterreich, Steiermark und Niederösterreich. Seine Route folgt dabei den ökologischen Trittsteinen der international anerkannten Schutzgebiete Nationalpark Kalkalpen, Nationalpark Gesäuse, Naturpark Steirische Eisenwurzen und Wildnisgebiet Dürrenstein, die heute wieder das Habitat einer stabilen Luchspopulation bilden.

Angebot merken
Angebot

Gesäuse Hüttenrunde

ab 338€

Gesäuse Hüttenrunde

Von Hütte zu Hütte in bis zu 7 Etappen

„Universität des Bergsteigens“ – so wird das Gesäuse seit den frühen Anfängen des Alpinismus bezeichnet. Wer die legendenumwobenen Berge hier erklimmen kann, kann es überall anders auch – so die Prämisse.

Angebot merken
Am Admonter Reichenstein
Angebot

Reichenstein

ab 350€

Reichenstein

DIE REIFEPRÜFUNG.

In der Universität des Bergsteigens ist der Normalweg des Admonter Reichensteins die erste große Prüfung auf dem Weg zum Gesäuseprofi.

Angebot merken
Peternpfad
Angebot

Peternpfad

ab 350€

Peternpfad

Sagenumwoben und Legendär

Wilderergeschichten, Schießduelle und Pioniergeist. Am Peternpfad fühlt man sich 150 Jahre zurück versetzt in die Zeit des schwarzen Peters und der Erschließung des alpinen Gesäuses.

Angebot merken
Klettern am Großen Buchstein
Angebot

Großer Buchstein

ab 360€

Großer Buchstein

EIN BERG MIT GUTEM GESCHMACK.

Der große Buchstein hat viele Gesichter und zahlreiche verschiedene Aufstiegsmöglichkeiten. Einer davon ist der Südwand Klettersteig. Er bietet die ideale Möglichkeit sich an den steilen Gesäusekalk zu gewöhnen.

Angebot merken
Angebot

Buchsteinrunde

ab 220€

Buchsteinrunde

158 km - 4.700 hm - 4 Tage

Mountainbiken im Nationalpark Gesäuse in den Bergen hoch über den wilden Wassern von Enns und Salza steht auf dem Programm dieser Tour. Die besten Strecken aus dem Nationalpark Gesäuse und dem Naturpark Steirische Eisenwurzen wurden zu einer einzigartigen Runde zusammengefasst.

Angebot merken