Suche
Bestätigung

Die Aktivität »Raftingtour« wurde zu deiner Wunschliste hinzugefügt.

BaseCamp Fliegenfischen

BaseCamp Fliegenfischen

Wilde Unterwasser-Bewohner

Weil das Gesäuse keine Kompromisse macht, sind hier nicht nur die Berge wild, sondern auch seine Bewohner. Ja, selbst die Unterwasser-Bewohner. Und weil hier einfach alles immer Königsdisziplin ist, dekliniert man diese freilich auch beim Fischen durch. Sitzen, werfen, warten kann jeder. Fliegenfischen hingegen will gekonnt sein. Wildfang in der steirischen Wildnis: Das passt. Und wie genau man diesen Fang nun an die Fliege kriegt, das lernt man im Basecamp Fliegenfischen. Wolfgang Windhager leitet das Basecamp und so gern er seine Fische auch im Wasser hat, ein bisschen etwas sollte bleiben von der Idee des Nahrungserwerbs. Wer einen Fisch fängt, darf diesen daher auch mit nach Hause nehmen. Zum Angeben. Und Verspeisen.

Leistungen

  • 2 volle Ausbildungstage unter professioneller Anleitung in Kleingruppen bis max. 10 Personen
    • Erlernen oder Verbessern von Wurftechniken und Servicevarianten, individuell nach Vorkenntnissen
    • Einführung oder Vertiefung Entomologie
    • Gerätekunde
    • Lesen des Gewässers
    • Lebensweise und Fressverhalten von Samoniden
  • Leihgerät und Zubehör in kl. Watausrüstung (bei Bedarf gegen Voranmeldung)
  • Campfire und Mittagsverpflegung am Räuchergrill am Wasser inkl. Getränke
  • 2 Fischer-Tageskarten
  • Dein Basislager: 2 Nächtigungen im Gasthof Schnabl inkl. Halbpension in geräumigen Zimmern und einem kleinen Geschenk zur Abreise (1 Glas selbstgemachte Marmelade)

Was erwartet mich?

Im Fischgebiet Krippau an der Enns – zwischen Altenmarkt und Großreifling – lernt man auf einer Strecke von acht Kilometern alles, was es braucht, um in eine glänzende Karriere als Fliegenfischer zu starten. Ein bisschen Theorie muss sein und so stehen nebst historischem Exkurs in die Entstehungsgeschichte unter anderem auch Geräte- und Insektenkunde auf dem Lehrplan. Keine Sorge, es geht natürlich auch ans Eingemachte. Im umfangreichen Praxisblock lernt der Fliegenfischaspirant Basis- und Rollwurf kennen. Und mit ein bisschen Glück geht ihm dabei gleich ein echtes Gesäuse-Original an die Fliege: das Enns-Wild.

Was bringt mir das?

Im besten Fall einen Fang. Ob Esche, Regenbogenforelle, Bachforelle oder Saibling: Man schmeckt den Unterschied zwischen einem Wild- und einem Zuchtfisch, der nur mit Fischmehl gefüttert worden ist. Wer leer ausgehen sollte, hat zumindest viel gelernt. Und das auch noch in einer Kulisse, die Ihresgleichen sucht. Denn schöner kann ein Revier schwerlich ausfallen.

Preise 2020

BaseCamp ohne Übernachtung: € 249,00

BaseCamp mit Übernachtung im Gasthof Schnabl
inkl. Halbpension: € 313,00

Termine 2020

    • immer Freitag (nur Anreisetag) bis Sonntag
    • 03. – 05. Juli AUSGEBUCHT!
    • 18. – 20. September AUSGEBUCHT!
    • 25. – 27. September AUSGEBUCHT!
    • 16. – 18. Oktober AUSGEBUCHT!
    • 23. – 25. Oktober AUSGEBUCHT!

BaseCamp mit Übernachtung

BaseCamp ohne Übernachtung

Programmablauf

Freitag, Anreisetag
Individuelle Anreise bis ca. 18:00 Uhr und Abendessen in deinem Basislager

Samstag, Tag 1
Am ersten Tag stehen Basistechniken und Grundwissen am Programm: Um 9:00 Uhr startet dein Ausbilder zunächst mit Geräte-, Insekten- und Fischkunde bevor du dich an die Enns begibst und je nach deinem Können die Basis-Wurftechniken oder schon spezielle Wurftechniken lernst und übst. Nebenbei bekommst du eine Menge über das „Lesen“ eines Gewässers mit. Die Ausbildung endet um 18:00 Uhr so dass Du am Abend noch einige Zeit zur Entspannung hast.

Sonntag, Tag 2 & Abreise
Am zweiten Tag lernst du, dein erworbenes Wissen situationsbezogen anzuwenden: Immer praxisbezogen an der Enns stehen folgende Punkte am Programm: Wahl der richtigen Methode, Auswahl der richtigen Imitation, Servicevarianten und Fischen unter Anleitung. So kannst du dich – wenn du 2 Tage zuvor noch blutiger Anfänger warst – nun „selbstständiger Fliegenfischer“ nennen. Und als Fortgeschrittener nimmst du viele Inputs mit nach Hause, um bei deinen zukünftigen Fischerabenteuern punkten zu können.

Nicht im Leistungsumfang enthalten

Speisen und Getränke außerhalb der genannten Verpflegung (Halbpension und Mittagsverpflegung), Transfers vor Ort in Fahrgemeinschaften, individuelle Trinkgelder

Ausrüstung

Folgende Ausrüstung muss selbst mitgebracht werden:

  • Funktionsunterwäsche, damit der Körper nicht so schnell auskühlt
  • Sonnenschutz und -creme

Mit wem bin ich im Kurs?

Dank der vielfältigen Formen, in denen sich die Enns ihren Fans hier präsentiert, kommen sowohl blutige Anfänger als auch erfahrene Profis der hohen Fliegenfischkunst auf ihre Kosten. Und sobald man stolzer Besitzer einer Fischerkarte ist, kann der feucht-fröhliche Spaß auch schon beginnen!

Voraussetzungen

  • Begeisterung für Natur und Wasser
  • wetterfeste Kleidung
  • keine Vorkenntnisse notwendig

Gut zu wissen

Bei Schlechtwetter ist eine Programmänderung vorbehalten. Es kann sich auch durch kurzfristige unvorhergesehene Naturereignisse der Zustand der Abschnitte jederzeit ändern. Es gibt daher auch keine Garantieübernahme für die Durchführbarkeit der ausgeschriebenen Tour. Deine Sicherheit geht vor, daher bitten wir dich zu berücksichtigen, dass dein fachkundiger Führer auch vor Ort entscheiden kann, die Tour wegen u.a. Schlechtwetter, abzuändern. Vielen Dank für dein Verständnis!

Reiseveranstalter

Trail Angels GmbH
9821 Obervellach 15, AT
T 0043 4782 93093
info@bookyourtrail.com

ab 249€

Geographische Lage

Kontakt

Diesen Beitrag teilen

Weitere Angebote

Highlights aus dem Gesäuse

Angebot

BaseCamp Fliegenfischen

ab 249€

BaseCamp Fliegenfischen

Wilde Unterwasser-Bewohner

Weil das Gesäuse keine Kompromisse macht, sind hier nicht nur die Berge wild, sondern auch seine Bewohner. Ja, selbst die Unterwasser-Bewohner. Und weil hier einfach alles immer Königsdisziplin ist, dekliniert man diese freilich auch beim Fischen durch. Sitzen, werfen, warten kann jeder. Fliegenfischen hingegen will gekonnt sein. Wildfang in der steirischen Wildnis: Das passt. Und wie genau man diesen Fang nun an die Fliege kriegt, das lernt man im Basecamp Fliegenfischen. Wolfgang Windhager leitet das Basecamp und so gern er seine Fische auch im Wasser hat, ein bisschen etwas sollte bleiben von der Idee des Nahrungserwerbs. Wer einen Fisch fängt, darf diesen daher auch mit nach Hause nehmen. Zum Angeben. Und Verspeisen.

Angebot merken
Angebot

Luchs Trail

ab 336€

Luchs Trail

Durch Österreichs wilde Mitte

Wandern in der Gegenwart des Wunderbaren: am Luchs Trail ist das wunderbare Wesen des Luchses zwar zuallermeist nicht sicht- aber dafür umso mehr spürbar. Durchstreift doch dieser neue Weitwanderweg in einer großen Schleife auf zumindest 11 Tagesetappen „Österreichs Wilde Mitte“ im Dreiländereck Oberösterreich, Steiermark und Niederösterreich. Seine Route folgt dabei den ökologischen Trittsteinen der international anerkannten Schutzgebiete Nationalpark Kalkalpen, Nationalpark Gesäuse, Naturpark Steirische Eisenwurzen und Wildnisgebiet Dürrenstein, die heute wieder das Habitat einer stabilen Luchspopulation bilden.

Angebot merken
Angebot

Gesäuse Hüttenrunde

ab 338€

Gesäuse Hüttenrunde

Von Hütte zu Hütte in bis zu 7 Etappen

„Universität des Bergsteigens“ – so wird das Gesäuse seit den frühen Anfängen des Alpinismus bezeichnet. Wer die legendenumwobenen Berge hier erklimmen kann, kann es überall anders auch – so die Prämisse.

Angebot merken